+49 (0)961 32040

info@emisgmbh.de

Die faire Lösung für den Gebrauch und Vertrieb von Arbeitsgeräten

Funktionsweise:

Hinter der Zapfwellenanschlusswelle am Arbeitsgerät wird einen Geberscheibe mit einem integrierten Magneten montiert. In geringem Abstand hierzu befindet sich ein induktiver Sensor, der die Drehbewegungen aufnimmt, und an das Zählgerät weiterleitet. Der Zählvorgang bzw. die Zeiterfassung beginnt erst, wenn die Leerlaufdrehzahl der Zapfwelle überschritten ist. Das Zählgerät ist mit einer digitalen Stunden- und Minutenanzeige ausgerüstet.

Einfache Montage:

Die Geberscheibe wird über den genormten Zapfwellenanschlussstutzen geschoben und mit einer Sicherungsschraube gesichert. Ein induktiver Sensor nimmt die Drehzahl auf und leitet diese an den Betriebsstundenzähler weiter.

Vorteile:

  • genaue Betriebsstundenerfassung
  • Einfache Montage
  • robuste, betriebssichere Bauweise
  • durch Batteriebetrieb keine zusätzliche Stromversorgung notwendig
  • kostengünstige Anschaffung
  • manipulationssicher
Agrarprodukt Betriebsstundenzähler
Agrarprodukt Geberscheibe und Sensorring